Domain lvmc.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt lvmc.de um. Sind Sie am Kauf der Domain lvmc.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS:

URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe

ZINKOROTAT POS magensaftresistente TablettenWirkstoff: 40 mg Orotsäure, Zinksalz-2-WasserHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: Tabletten magensaftresistentWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Zinkorotat-POS® 40 mg magensaftresistente Tabletten. Wirkstoff: Zinkorotat × 2 H2O. Anwendungsgebiete: Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: September 2022.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERZinkorotat-POS 40 mg magensaftresistente TablettenWirkstoff: Zinkorotat x 2 H2OLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen. Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4. Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht: WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN? WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN? WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH? WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN? INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Wirkungsweise: Zinkorotat-POS ist ein Arzneimittel zur Zufuhr (Substitution) von Zink bei Zinkmangel. Anwendungsgebiet: Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?Zinkorotat-POS darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Zinkorotat oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Zinkorotat-POS einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zinkorotat-POS ist erforderlich, wenn die Einnahme des Präparates längerfristig und in hoher Dosierung erfolgt. In diesem Fall sollte neben Zink auch Kupfer labordiagnostisch überwacht werden.Einnahme von Zinkorotat-POS zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Zink vermindert die Resorption von Tetracyclinen. Zwischen der Einnahme dieser Arzneimittel sollte ein zeitlicher Abstand von mindestens 4 Stunden eingehalten werden. Chelatbildner wie D-Penicillamin, Dimercaptopropansulfonsäure (DMPS) oder Edetinsäure (EDTA) können die Resorption von Zink vermindern bzw. die Ausscheidung erhöhen. Die Resorption von Ofloxacin und anderen Quinolonen wird durch Zink beeinträchtigt. Die gleichzeitige Gabe von Eisen-, Kupfer- oder Calciumsalzen vermindert die Resorption von Zink.Einnahme von Zinkorotat-POS zusammen mit Nahrungsmitteln:Nahrungsmittel mit hohem Phytinanteil (z.B. Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse) vermindern die Resorption von Zink.Schwangerschaft und Stillzeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Für die Anwendung von Zinkorotat-POS bestehen keine Einschränkungen während der Schwangerschaft und Stillzeit, sofern ein Zinkmangel vorliegt und die empfohlene Dosierung nicht überschritten wird.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.3. WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis: Erwachsene: Erwachsene nehmen 3 mal täglich 1 Tablette Zinkorotat-POS, in der Langzeitanwendung nehmen Erwachsene 2-3 mal täglich eine Tablette. Kinder über 12 Jahre und Jugendliche: Für Kinder über 12 Jahre und Jugendliche gelten die gleichen Dosierungen wie für Erwachsene. Kinder von 4 bis 11 Jahre: Kinder von 4 bis 11 Jahre nehmen 2 mal täglich 1 Tablette.Die Tabletten sollten mit etwas Flüssigkeit jeweils ca. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten unzerkaut eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Zinkorotat-POS zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge von Zinkorotat-POS eingenommen haben, als Sie sollten:Überdosierungserscheinungen treten erst bei sehr hohen Dosen auf, die um ein Vielfaches über den Empfehlungen zur täglichen Zinkaufnahme liegen. Zeichen einer Überdosierung von Zink sind Metallgeschmack auf der Zunge, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Durchfall und Erbrechen. Nach Absetzen des Medikaments klingen diese Symptome schnell wieder ab.Wenn Sie die Einnahme von Zinkorotat-POS vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern fahren Sie mit dem normalen Einnahmerhythmus fort.Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10 000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10 000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar. Sehr selten können Magenbeschwerden und/oder Durchfall auftreten. Sehr selten können allergische Reaktionen auftreten. Zinkorotat-POS kann bei langfristiger Einnahme Kupfermangel verursachen.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Seitenlasche des Umkartons/dem Blister angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25°C lagern.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Zinkorotat-POS enthält:Der Wirkstoff ist: Zinkorotat x 2 H2O. 1 magensaftresistente Tablette enthält 40 mg Zinkorotat x 2 H2O (dies entspricht einem reinen Zinkgehalt von 6,3 mg Zink). Die sonstigen Bestandteile sind: Dextrose-Maltose-Saccharid-Gemisch (92 : 3,5 : 4,5), Maisstärke, D-Mannitol, Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat, Mikr. Cellulose, Copovidon, Crospovidon, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1), Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer-(1:1)-Dispersion 30%, Talkum, Triethylcitrat.Wie Zinkorotat-POS aussieht und Inhalt der Packung:Zinkorotat-POS sind weiße, runde, überzogene Tabletten, die in Blistern zu je 10 Tabletten abgepackt sind. Zinkorotat-POS ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich: 20, 50, 100 und 500 (Anstaltspackung) magensaftresistente Tabletten.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:URSAPHARMIndustriestraße66129 SaarbrückenTel.: 06805/92 92 -0Fax: 06805/92 92 -88Internet: www.ursapharm.deE-Mail: info@ursapharm.deDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im November 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 12/2017

Preis: 5.29 € | Versand*: 4.95 €
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe

ZINKOROTAT POS magensaftresistente TablettenWirkstoff: 40 mg Orotsäure, Zinksalz-2-WasserHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: Tabletten magensaftresistentWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Zinkorotat-POS 40 mg magensaftresistente Tabletten. Anwendungsgebiete: zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERZinkorotat-POS 40 mg magensaftresistente TablettenWirkstoff: Zinkorotat x 2 H2OLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht:WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Wirkungsweise: Zinkorotat-POS ist ein Arzneimittel zur Zufuhr (Substitution) von Zink bei Zinkmangel. Anwendungsgebiet: Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?Zinkorotat-POS darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Zinkorotat oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Zinkorotat-POS einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zinkorotat-POS ist erforderlich, wenn die Einnahme des Präparates längerfristig und in hoher Dosierung erfolgt. In diesem Fall sollte neben Zink auch Kupfer labordiagnostisch überwacht werden.Einnahme von Zinkorotat-POS zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Zink vermindert die Resorption von Tetracyclinen. Zwischen der Einnahme dieser Arzneimittel sollte ein zeitlicher Abstand von mindestens 4 Stunden eingehalten werden. Chelatbildner wie D-Penicillamin, Dimercaptopropansulfonsäure (DMPS) oder Edetinsäure (EDTA) können die Resorption von Zink vermindern bzw. die Ausscheidung erhöhen. Die Resorption von Ofloxacin und anderen Quinolonen wird durch Zink beeinträchtigt. Die gleichzeitige Gabe von Eisen-, Kupfer- oder Calciumsalzen vermindert die Resorption von Zink.Einnahme von Zinkorotat-POS zusammen mit Nahrungsmitteln:Nahrungsmittel mit hohem Phytinanteil (z.B. Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse) vermindern die Resorption von Zink.Schwangerschaft und Stillzeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Für die Anwendung von Zinkorotat-POS bestehen keine Einschränkungen während der Schwangerschaft und Stillzeit, sofern ein Zinkmangel vorliegt und die empfohlene Dosierung nicht überschritten wird.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.3. WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis: Erwachsene: Erwachsene nehmen 3 mal täglich 1 Tablette Zinkorotat-POS, in der Langzeitanwendung nehmen Erwachsene 2-3 mal täglich eine Tablette.Kinder über 12 Jahre und Jugendliche: Für Kinder über 12 Jahre und Jugendliche gelten die gleichen Dosierungen wie für Erwachsene.Kinder von 4 bis 11 Jahre: Kinder von 4 bis 11 Jahre nehmen 2 mal täglich 1 Tablette.Die Tabletten sollten mit etwas Flüssigkeit jeweils ca. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten unzerkaut eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Zinkorotat-POS zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge von Zinkorotat-POS eingenommen haben, als Sie sollten:Überdosierungserscheinungen treten erst bei sehr hohen Dosen auf, die um ein Vielfaches über den Empfehlungen zur täglichen Zinkaufnahme liegen. Zeichen einer Überdosierung von Zink sind Metallgeschmack auf der Zunge, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Durchfall und Erbrechen. Nach Absetzen des Medikaments klingen diese Symptome schnell wieder ab.Wenn Sie die Einnahme von Zinkorotat-POS vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern fahren Sie mit dem normalen Einnahmerhythmus fort.Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Sehr selten können Magenbeschwerden und/oder Durchfall auftreten. Sehr selten können allergische Reaktionen auftreten. Zinkorotat-POS kann bei langfristiger Einnahme Kupfermangel verursachen.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Seitenlasche des Umkartons/dem Blister angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25°C lagern.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Zinkorotat-POS enthält:Der Wirkstoff ist: Zinkorotat x 2 H2O. 1 magensaftresistente Tablette enthält 40 mg Zinkorotat x 2 H2O (dies entspricht einem reinen Zinkgehalt von 6,3 mg Zink). Die sonstigen Bestandteile sind: Dextrose-Maltose-Saccharid-Gemisch (92 : 3,5 : 4,5), Maisstärke, D-Mannitol, Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat, Mikr. Cellulose, Copovidon, Crospovidon, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1), Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer-(1:1)-Dispersion 30%, Talkum, Triethylcitrat.Wie Zinkorotat-POS aussieht und Inhalt der Packung:Zinkorotat-POS sind weiße, runde, überzogene Tabletten, die in Blistern zu je 10 Tabletten abgepackt sind. Zinkorotat-POS ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich: 20, 50, 100 und 500 (Anstaltspackung) magensaftresistente Tabletten.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:URSAPHARMIndustriestraße66129 SaarbrückenTel.: 06805/92 92 -0Fax: 06805/92 92 -88Internet: www.ursapharm.deE-Mail: info@ursapharm.deDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im November 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 12/2017

Preis: 19.09 € | Versand*: 4.95 €
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe

ZINKOROTAT POS magensaftresistente TablettenWirkstoff: 40 mg Orotsäure, Zinksalz-2-WasserHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: Tabletten magensaftresistentWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Zinkorotat-POS 40 mg magensaftresistente Tabletten. Anwendungsgebiete: zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERZinkorotat-POS 40 mg magensaftresistente TablettenWirkstoff: Zinkorotat x 2 H2OLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht:WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Wirkungsweise: Zinkorotat-POS ist ein Arzneimittel zur Zufuhr (Substitution) von Zink bei Zinkmangel. Anwendungsgebiet: Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?Zinkorotat-POS darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Zinkorotat oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Zinkorotat-POS einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zinkorotat-POS ist erforderlich, wenn die Einnahme des Präparates längerfristig und in hoher Dosierung erfolgt. In diesem Fall sollte neben Zink auch Kupfer labordiagnostisch überwacht werden.Einnahme von Zinkorotat-POS zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Zink vermindert die Resorption von Tetracyclinen. Zwischen der Einnahme dieser Arzneimittel sollte ein zeitlicher Abstand von mindestens 4 Stunden eingehalten werden. Chelatbildner wie D-Penicillamin, Dimercaptopropansulfonsäure (DMPS) oder Edetinsäure (EDTA) können die Resorption von Zink vermindern bzw. die Ausscheidung erhöhen. Die Resorption von Ofloxacin und anderen Quinolonen wird durch Zink beeinträchtigt. Die gleichzeitige Gabe von Eisen-, Kupfer- oder Calciumsalzen vermindert die Resorption von Zink.Einnahme von Zinkorotat-POS zusammen mit Nahrungsmitteln:Nahrungsmittel mit hohem Phytinanteil (z.B. Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse) vermindern die Resorption von Zink.Schwangerschaft und Stillzeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Für die Anwendung von Zinkorotat-POS bestehen keine Einschränkungen während der Schwangerschaft und Stillzeit, sofern ein Zinkmangel vorliegt und die empfohlene Dosierung nicht überschritten wird.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.3. WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis: Erwachsene: Erwachsene nehmen 3 mal täglich 1 Tablette Zinkorotat-POS, in der Langzeitanwendung nehmen Erwachsene 2-3 mal täglich eine Tablette.Kinder über 12 Jahre und Jugendliche: Für Kinder über 12 Jahre und Jugendliche gelten die gleichen Dosierungen wie für Erwachsene.Kinder von 4 bis 11 Jahre: Kinder von 4 bis 11 Jahre nehmen 2 mal täglich 1 Tablette.Die Tabletten sollten mit etwas Flüssigkeit jeweils ca. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten unzerkaut eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Zinkorotat-POS zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge von Zinkorotat-POS eingenommen haben, als Sie sollten:Überdosierungserscheinungen treten erst bei sehr hohen Dosen auf, die um ein Vielfaches über den Empfehlungen zur täglichen Zinkaufnahme liegen. Zeichen einer Überdosierung von Zink sind Metallgeschmack auf der Zunge, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Durchfall und Erbrechen. Nach Absetzen des Medikaments klingen diese Symptome schnell wieder ab.Wenn Sie die Einnahme von Zinkorotat-POS vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern fahren Sie mit dem normalen Einnahmerhythmus fort.Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Sehr selten können Magenbeschwerden und/oder Durchfall auftreten. Sehr selten können allergische Reaktionen auftreten. Zinkorotat-POS kann bei langfristiger Einnahme Kupfermangel verursachen.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Seitenlasche des Umkartons/dem Blister angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25°C lagern.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Zinkorotat-POS enthält:Der Wirkstoff ist: Zinkorotat x 2 H2O. 1 magensaftresistente Tablette enthält 40 mg Zinkorotat x 2 H2O (dies entspricht einem reinen Zinkgehalt von 6,3 mg Zink). Die sonstigen Bestandteile sind: Dextrose-Maltose-Saccharid-Gemisch (92 : 3,5 : 4,5), Maisstärke, D-Mannitol, Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat, Mikr. Cellulose, Copovidon, Crospovidon, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1), Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer-(1:1)-Dispersion 30%, Talkum, Triethylcitrat.Wie Zinkorotat-POS aussieht und Inhalt der Packung:Zinkorotat-POS sind weiße, runde, überzogene Tabletten, die in Blistern zu je 10 Tabletten abgepackt sind. Zinkorotat-POS ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich: 20, 50, 100 und 500 (Anstaltspackung) magensaftresistente Tabletten.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:URSAPHARMIndustriestraße66129 SaarbrückenTel.: 06805/92 92 -0Fax: 06805/92 92 -88Internet: www.ursapharm.deE-Mail: info@ursapharm.deDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im November 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 12/2017

Preis: 10.59 € | Versand*: 4.95 €
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe

ZINKOROTAT POS magensaftresistente TablettenWirkstoff: 40 mg Orotsäure, Zinksalz-2-WasserHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: Tabletten magensaftresistentWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Zinkorotat-POS 40 mg, magensaftresistente Tabletten Wirkstoff: Zinkorotat x 2 H2O. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.Gebrauchsinformation: Information für den AnwenderZinkorotat-POS 40 mg, magensaftresistente TablettenWirkstoff: Zinkorotat x 2 H2OLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Zinkorotat-POS jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.o Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.o Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.o Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.o Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Packungsbeilage beinhaltet:1. WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?3. WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?5. WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?6. WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Wirkungsweise:Zinkorotat-POS ist ein Arzneimittel zur Zufuhr (Substitution) von Zink bei Zinkmangel.Anwendungsgebiet:Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?Zinkorotat-POS darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Zinkorotat oder einen der sonstigen Bestandteile von Zinkorotat-POS sind.Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zinkorotat-POS ist erforderlich, wenn die Einnahme des Präparates längerfristig und in hoher Dosierung erfolgt. In diesem Fall sollte neben Zink auch Kupfer labordiagnostisch überwacht werden.Bei Einnahme von Zinkorotat-POS mit anderen Arzneimitteln:Zink vermindert die Resorption von Tetracyclinen. Zwischen der Einnahme dieser Arzneimittel sollte ein zeitlicher Abstand von mindestens 4 Stunden eingehalten werden. Chelatbildner wie D-Penicillamin, Dimercaptopropansulfonsäure (DMPS), Dimercaptobernsteinsäure (DMSA) oder Edetinsäure (EDTA) können die Resorption von Zink vermindern bzw. die Ausscheidung erhöhen. Die Resorption von Ofloxacin und anderen Quinolonen wird durch Zink beeinträchtigt. Die gleichzeitige Gabe von Eisen-, Kupfer- oder Calciumsalzen vermindert die Resorption von Zink. Nahrungsmittel mit hohem Phytinanteil (z. B. Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse) vermindern die Resorption von Zink. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.Schwangerschaft und Stillzeit:Für die Anwendung von Zinkorotat-POS bestehen keine Einschränkungen während Schwangerschaft und Stillzeit, sofern ein Zinkmangel vorliegt und die empfohlene Dosierung nicht überschritten wird. Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apo theker um Rat.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.3. WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?Nehmen Sie Zinkorotat-POS immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist dieübliche Dosis: Erwachsene: Erwachsene nehmen 3 mal täglich 1 Tablette Zinkorotat- POS, in der Langzeitanwendung nehmen Erwachsene 2-3 mal täglich eine Tablette. Kinder über 12 Jahre und Jugendliche: Für Kinder über 12 Jahre und Jugendliche gelten die gleichen Dosierungen wie für Erwachsene. Kinder von 4 bis 11 Jahre: Kinder von 4 bis 11 Jahre nehmen 2 mal täglich 1 Tablette.Die Tabletten sollten mit etwas Flüssigkeit jeweils ca. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten unzerkaut eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Zinkorotat-POS zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge Zinkorotat-POS eingenommen haben, als Sie sollten:Überdosierungserscheinungen treten erst bei sehr hohen Dosen auf, die um ein Vielfaches über den Empfehlungen zur täglichen Zinkaufnahme liegen. Zeichen einer Überdosierung von Zink sind Metallgeschmack auf der Zunge, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Durchfall und Erbrechen. Nach Absetzen des Medikaments klingen diese Symptome schnell wieder ab.Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:Bitte erhöhen Sie nicht selbständig die Dosis, sondern fahren Sie mit dem normalen Einnahmerhythmus fort.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann Zinkorotat-POS Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Sehr selten können Magenbeschwerden und/ oder Durchfall auftreten. Sehr selten können allergische Reaktionen auftreten. Zinkorotat-POS kann bei langfristiger Einnahme Kupfermangel verursachen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.5. WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Seitenlasche des Umkartons/dem Blister angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25 °C lagern.6. WEITERE INFORMATIONENWas Zinkorotat-POS enthält:Der Wirkstoff ist Zinkorotat x 2 H2O 1 magensaftresistente Tablette enthält 40 mg Zinkorotat x 2 H2O (dies entspricht einem reinen Zinkgehalt von 6,3 mg Zink) Die sonstigen Bestandteile sind: Dextrose-Maltose-Saccharid-Gemisch (92 : 3,5 : 4,5), Maisstärke, D-Mannitol, Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat, Mikr. Cellulose, Copovidon, Crospovidon, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Methacrylsäure-Metacrylat-Copolymer (1:1), Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer-(1:1)-Dispersion 30%, Talkum, TriethylcitratWie Zinkorotat-POS aussieht und Inhalt der Packung:Zinkorotat-POS sind weiße, runde, überzogene Tabletten, die in Blistern zu je 10 Tabletten abgepackt sind.Zinkorotat-POS ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich:20 magensaftresistente Tabletten50 magensaftresistente Tabletten100 magensaftresistente Tabletten500 magensaftresistente Tabletten (Anstaltspackung)Weitere Darreichungsformen: Zur Zinksubstitution bei leichteren Formen des Zinkmangels stehen Zinkorotat 20 magensaftresistente Tabletten zur Verfügung.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:URSAPHARMIndustriestraße66129 SaarbrückenTel.: 06805/92 92 -0Fax: 06805/92 92 -88Internet: www.ursapharm.deE-Mail: info@ursapharm.deDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im April 2011.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 11/2014

Preis: 93.70 € | Versand*: 0.00 €

Was ist Zinkorotat POS?

Zinkorotat POS ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das Zink in Form von Zinkorotat enthält. Zink ist ein lebenswichtiges Spureneleme...

Zinkorotat POS ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das Zink in Form von Zinkorotat enthält. Zink ist ein lebenswichtiges Spurenelement, das unter anderem wichtig für das Immunsystem, den Stoffwechsel und die Zellteilung ist. Zinkorotat POS wird häufig zur Vorbeugung von Zinkmangel eingenommen und kann auch bei bestimmten Erkrankungen oder in stressigen Lebensphasen unterstützend wirken. Es ist wichtig, die empfohlene Dosierung einzuhalten und im Zweifelsfall einen Arzt oder Apotheker zu konsultieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Zinkorotat POS Wirkstoff Präparat Anwendung Dosierung Nebenwirkungen Erfahrungen Apotheke Rezeptfrei

Was bedeutet die Blutgruppe A Rh pos D POS?

Was bedeutet die Blutgruppe A Rh pos D POS? Diese Bezeichnung gibt Auskunft über die Blutgruppe einer Person. In diesem Fall hande...

Was bedeutet die Blutgruppe A Rh pos D POS? Diese Bezeichnung gibt Auskunft über die Blutgruppe einer Person. In diesem Fall handelt es sich um die Blutgruppe A, was bedeutet, dass die Person die Antigene A auf ihren roten Blutkörperchen hat. Rh positiv bedeutet, dass die Person das Rhesus-Antigen auf ihren roten Blutkörperchen trägt. D POS gibt an, dass die Person das D-Antigen, auch bekannt als Rhesusfaktor, auf ihren roten Blutkörperchen hat. Dies ist wichtig für die Bluttransfusionen und Schwangerschaften, um Unverträglichkeitsreaktionen zu vermeiden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Blutgruppe A Rh Pos D POS Bedeutung Genetik Vererbung Antigene

Was sind Hilfsstoffe Arzneimittel?

Was sind Hilfsstoffe Arzneimittel? Hilfsstoffe sind Substanzen, die in Arzneimitteln enthalten sind, um die Stabilität, Wirksamkei...

Was sind Hilfsstoffe Arzneimittel? Hilfsstoffe sind Substanzen, die in Arzneimitteln enthalten sind, um die Stabilität, Wirksamkeit, Verträglichkeit oder Darreichungsform des Arzneimittels zu verbessern. Sie dienen dazu, die Wirkstoffe zu binden, zu konservieren, zu stabilisieren oder die Freisetzung der Wirkstoffe zu steuern. Hilfsstoffe können auch verwendet werden, um die Einnahme des Arzneimittels zu erleichtern, z.B. durch die Verbesserung des Geschmacks oder der Löslichkeit. Es ist wichtig, dass die Hilfsstoffe sorgfältig ausgewählt werden, um sicherzustellen, dass sie keine unerwünschten Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Hilfsstoffe Arzneimittel Definition Funktion Zusammensetzung Wirkung Dosierung Anwendung Nebenwirkungen Sicherheit

Warum werden Arzneimittel knapp?

Arzneimittel können knapp werden aus verschiedenen Gründen. Einer der Hauptgründe ist die hohe Nachfrage nach bestimmten Medikamen...

Arzneimittel können knapp werden aus verschiedenen Gründen. Einer der Hauptgründe ist die hohe Nachfrage nach bestimmten Medikamenten, insbesondere in Zeiten von Pandemien oder bei saisonalen Krankheiten. Zudem können Lieferengpässe bei den Herstellern oder Probleme in der Lieferkette dazu führen, dass bestimmte Medikamente nicht verfügbar sind. Auch regulatorische Hindernisse, wie zum Beispiel Zulassungsprobleme oder Produktionsausfälle, können zu Engpässen führen. Darüber hinaus können auch politische Entscheidungen oder Handelskonflikte die Verfügbarkeit von Arzneimitteln beeinflussen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Lieferengpässe Produktionskapazitäten Zulassungsprozess Qualitätskontrolle Forschung und Entwicklung Patente Marktkonkurrenz Angebots- und Nachfragekonstellationen Geldgeber

ZINKOROTAT POS
ZINKOROTAT POS

Zinkorotat POS ist eine Kombination der Wirkstoffe Orotsäure und Zinksalz. Die Tabletten werden zur Behandlung von Zinkmangelerscheinungen wie Wundheilungsstörungen, bei Akne Vulgaris, bei Potenzstörungen und zur begleitenden Behandlung bei Diabetes eingesetzt. Zink ist ein essentielles Spurenelement und unentbehrlich für den Stoffwechsel. Das Immunsystem und viele Hormone benötigen Zink für ihre Funktionen. Es nimmt eine Schlüsselstellung im Eiweiß-, Zucker- und Fettstoffwechsel ein. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.

Preis: 14.98 € | Versand*: 4.00 €
ZINKOROTAT POS
ZINKOROTAT POS

Die Zinkorotat POS Tabletten werden zur Vorbeugung und Behandlung eines Zink-Mangels angewendet. Die Tabletten enthalten den Wirkstoff Zinkorotat. Zink wird im Körper für die Funktion von Botenstoffen benötigt, somit ist es unentbehrlich für viele Wachstums- und Stoffwechselvorgänge. Außerdem ist das Spurenelement beteiligt an der Immunabwehr des Körpers und an der Wundheilung. Ein Zinkmangel äußert sich durch Appetitlosigkeit, Wachstumsstörungen von Haaren und Nägeln und einer verzögerten Wundheilung. Die Einnahme der Zinkorotat POS Tabletten wird bei Stoffwechselerkrankungen, Diabetes, Lebererkrankungen und Darmerkrankungen empfohlen. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.

Preis: 9.92 € | Versand*: 4.00 €
ZINKOROTAT POS
ZINKOROTAT POS

Die Zinkorotat POS Tabletten können eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Zink angewendet werden. Die Tabletten enthalten das wertvolle Spurenelement Zink. Wenn dem Körper die ausreichende Menge fehlt kann es zu einer Reihe verschiedener Mangelerscheinungen kommen. Man fühlt sich müde, schlapp, antriebslos, leiden häufig an Erkältungen und haben Probleme mit der Haut und den Haaren. Zu einem Mangel an Zink kann es durch eine unzureichende Zufuhr von Zink mit der Nahrung oder durch einen erhöhten Bedarf kommen. Es gibt verschiedene Personengruppen, bei denen es leicht aufgrund des erhöhten Bedarfs zu einem Zinkmangel kommen kann. Zu diesen Personen gehören zum Beispiel Schwangere, Stillende, Diabetiker, Menschen mit Allergien, Senioren, Veganer und Vegetarier. Der Zinkbedarf ist nicht bei allen Personen gleich, sondern gestaltet sich individuell, da es beim Bedarf auf verschiedene Faktoren ankommt. Einen besonders hohen Gehalt an Zink weisen tierische Lebensmittel auf, wie zum Beispiel Fleisch, Milch und Fisch. Da der Körper Zink aus pflanzlicher Nahrung in der Regel nur ziemlich schlecht aufnehmen kann, ist eine ausreichende Versorgung nur mit diesen Lebensmitteln normalerweise nicht möglich. Die Zinkorotat POS Tabletten können durch die Zufuhr von Zink das Immunsystem stärken. Beim Zink handelt es sich um ein essentielles Spurenelement, welches vom Körper nicht selbst hergestellt werden kann. Das Zink ist im Körper wichtig für den reibungslosen Ablauf verschiedener Funktionen. Zu diesen Funktionen gehören unter anderem Stoffwechselprozesse, die Aufrechterhaltung des Immunsystems und der Erhalt einer gesunden Haut und gesunder Augen. Das Zink ist dabei hauptsächlich in den Haaren, in der Haut und in den Knochen gespeichert. Zu den Stoffwechselprozessen, welche durch das Zink unterstützt werden gehören zum Beispiel die Herstellung und der Abbau von Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten. Gleichzeitig wirkt sich das Zink auf das Immunsystem, den Säure-Basen-Haushalt des Blutes und die Wirkung verschiedener Hormone aus. Die Zinkorotat POS Tabletten sind in der Lage einen bestehenden Zinkmangel auszugleichen, einen drohenden Zinkmangel entgegen zu wirken und das Immunsystem zu stärken.

Preis: 74.96 € | Versand*: 0.00 €
ZINKOROTAT POS
ZINKOROTAT POS

ZINKOROTAT POS

Preis: 5.12 € | Versand*: 4.00 €

Ist NaCl ein Arzneimittel?

Ist NaCl ein Arzneimittel? Nein, NaCl ist die chemische Bezeichnung für Natriumchlorid, also Kochsalz. Es wird häufig als Kochsalz...

Ist NaCl ein Arzneimittel? Nein, NaCl ist die chemische Bezeichnung für Natriumchlorid, also Kochsalz. Es wird häufig als Kochsalzlösung zur Reinigung von Wunden oder zur intravenösen Flüssigkeitszufuhr verwendet, aber es ist kein Arzneimittel im eigentlichen Sinne. Arzneimittel sind speziell entwickelte Substanzen, die zur Vorbeugung, Behandlung oder Linderung von Krankheiten eingesetzt werden. NaCl dient hauptsächlich dazu, den Salzhaushalt im Körper aufrechtzuerhalten und wird daher nicht als Arzneimittel betrachtet.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: NaCl Arzneimittel Medizin Salz Therapie Gesundheit Pharmazie Behandlung Wirkstoff Rezeptfrei

Woher kommen unsere Arzneimittel?

Unsere Arzneimittel werden aus verschiedenen Quellen gewonnen. Einige Medikamente werden synthetisch hergestellt, indem chemische...

Unsere Arzneimittel werden aus verschiedenen Quellen gewonnen. Einige Medikamente werden synthetisch hergestellt, indem chemische Verbindungen in Laboren hergestellt werden. Andere Arzneimittel werden aus natürlichen Quellen wie Pflanzen, Tieren oder Mikroorganismen extrahiert. Einige Medikamente werden auch durch biotechnologische Verfahren hergestellt, bei denen lebende Zellen verwendet werden, um die gewünschten Wirkstoffe zu produzieren. Letztendlich werden die meisten Arzneimittel in spezialisierten Produktionsanlagen unter strengen Qualitätskontrollen hergestellt, um die Wirksamkeit und Sicherheit der Medikamente zu gewährleisten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Herkunft Produktion Lieferkette Forschung Herstellung Import Wirkstoffe Qualität Zulassung Vertrieb

Welche Aufgaben haben Arzneimittel?

Welche Aufgaben haben Arzneimittel? Arzneimittel haben die Aufgabe, Krankheiten zu behandeln, Symptome zu lindern und das Wohlbefi...

Welche Aufgaben haben Arzneimittel? Arzneimittel haben die Aufgabe, Krankheiten zu behandeln, Symptome zu lindern und das Wohlbefinden von Patienten zu verbessern. Sie können auch vorbeugend eingesetzt werden, um Krankheiten zu verhindern oder das Risiko von Komplikationen zu reduzieren. Darüber hinaus können Arzneimittel auch dazu beitragen, den Verlauf von Krankheiten zu kontrollieren und die Lebensqualität der Patienten zu erhöhen. Insgesamt spielen Arzneimittel eine wichtige Rolle in der medizinischen Versorgung und sind ein unverzichtbares Instrument in der Gesundheitsversorgung.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Therapie Prophylaxe Rehabilitation Palliation Prävention Monitoring Kontrolle Behandlung Reparatur

Was bedeutet das Wort "Arzneimittel"?

Das Wort "Arzneimittel" bezeichnet eine Substanz oder Zubereitung, die zur Vorbeugung, Behandlung oder Linderung von Krankheiten o...

Das Wort "Arzneimittel" bezeichnet eine Substanz oder Zubereitung, die zur Vorbeugung, Behandlung oder Linderung von Krankheiten oder Beschwerden beim Menschen verwendet wird. Es kann sich dabei um chemische oder pflanzliche Wirkstoffe handeln, die in Form von Tabletten, Kapseln, Salben, Tropfen oder Injektionen verabreicht werden. Die Herstellung, Zulassung und Anwendung von Arzneimitteln unterliegt in den meisten Ländern strengen gesetzlichen Vorgaben.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
ZINKOROTAT POS
ZINKOROTAT POS

Die Zinkorotat POS Tabletten werden zur Vorbeugung und Behandlung eines Zink-Mangels angewendet. Die Tabletten enthalten den Wirkstoff Zinkorotat. Zink wird im Körper für die Funktion von Botenstoffen benötigt, somit ist es unentbehrlich für viele Wachstums- und Stoffwechselvorgänge. Außerdem ist das Spurenelement beteiligt an der Immunabwehr des Körpers und an der Wundheilung. Ein Zinkmangel äußert sich durch Appetitlosigkeit, Wachstumsstörungen von Haaren und Nägeln und einer verzögerten Wundheilung. Die Einnahme der Zinkorotat POS Tabletten wird bei Stoffwechselerkrankungen, Diabetes, Lebererkrankungen und Darmerkrankungen empfohlen. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.

Preis: 9.92 € | Versand*: 4.00 €
ZINKOROTAT POS
ZINKOROTAT POS

ZINKOROTAT POS

Preis: 5.12 € | Versand*: 4.00 €
ZINKOROTAT POS
ZINKOROTAT POS

Die Zinkorotat POS Tabletten können eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Zink angewendet werden. Die Tabletten enthalten das wertvolle Spurenelement Zink. Wenn dem Körper die ausreichende Menge fehlt kann es zu einer Reihe verschiedener Mangelerscheinungen kommen. Man fühlt sich müde, schlapp, antriebslos, leiden häufig an Erkältungen und haben Probleme mit der Haut und den Haaren. Zu einem Mangel an Zink kann es durch eine unzureichende Zufuhr von Zink mit der Nahrung oder durch einen erhöhten Bedarf kommen. Es gibt verschiedene Personengruppen, bei denen es leicht aufgrund des erhöhten Bedarfs zu einem Zinkmangel kommen kann. Zu diesen Personen gehören zum Beispiel Schwangere, Stillende, Diabetiker, Menschen mit Allergien, Senioren, Veganer und Vegetarier. Der Zinkbedarf ist nicht bei allen Personen gleich, sondern gestaltet sich individuell, da es beim Bedarf auf verschiedene Faktoren ankommt. Einen besonders hohen Gehalt an Zink weisen tierische Lebensmittel auf, wie zum Beispiel Fleisch, Milch und Fisch. Da der Körper Zink aus pflanzlicher Nahrung in der Regel nur ziemlich schlecht aufnehmen kann, ist eine ausreichende Versorgung nur mit diesen Lebensmitteln normalerweise nicht möglich. Die Zinkorotat POS Tabletten können durch die Zufuhr von Zink das Immunsystem stärken. Beim Zink handelt es sich um ein essentielles Spurenelement, welches vom Körper nicht selbst hergestellt werden kann. Das Zink ist im Körper wichtig für den reibungslosen Ablauf verschiedener Funktionen. Zu diesen Funktionen gehören unter anderem Stoffwechselprozesse, die Aufrechterhaltung des Immunsystems und der Erhalt einer gesunden Haut und gesunder Augen. Das Zink ist dabei hauptsächlich in den Haaren, in der Haut und in den Knochen gespeichert. Zu den Stoffwechselprozessen, welche durch das Zink unterstützt werden gehören zum Beispiel die Herstellung und der Abbau von Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten. Gleichzeitig wirkt sich das Zink auf das Immunsystem, den Säure-Basen-Haushalt des Blutes und die Wirkung verschiedener Hormone aus. Die Zinkorotat POS Tabletten sind in der Lage einen bestehenden Zinkmangel auszugleichen, einen drohenden Zinkmangel entgegen zu wirken und das Immunsystem zu stärken.

Preis: 74.96 € | Versand*: 0.00 €
ZINKOROTAT POS
ZINKOROTAT POS

Zinkorotat POS ist eine Kombination der Wirkstoffe Orotsäure und Zinksalz. Die Tabletten werden zur Behandlung von Zinkmangelerscheinungen wie Wundheilungsstörungen, bei Akne Vulgaris, bei Potenzstörungen und zur begleitenden Behandlung bei Diabetes eingesetzt. Zink ist ein essentielles Spurenelement und unentbehrlich für den Stoffwechsel. Das Immunsystem und viele Hormone benötigen Zink für ihre Funktionen. Es nimmt eine Schlüsselstellung im Eiweiß-, Zucker- und Fettstoffwechsel ein. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.

Preis: 16.88 € | Versand*: 4.90 €

Sind freiverkäufliche Arzneimittel steuerlich absetzbar?

Sind freiverkäufliche Arzneimittel steuerlich absetzbar? Ja, unter bestimmten Bedingungen können freiverkäufliche Arzneimittel als...

Sind freiverkäufliche Arzneimittel steuerlich absetzbar? Ja, unter bestimmten Bedingungen können freiverkäufliche Arzneimittel als außergewöhnliche Belastungen in der Steuererklärung geltend gemacht werden. Dafür müssen sie medizinisch notwendig sein und auf ärztliche Anordnung verwendet werden. Zudem müssen die Kosten die zumutbare Belastungsgrenze überschreiten, um steuerlich absetzbar zu sein. Es ist ratsam, Belege und ärztliche Verordnungen für die freiverkäuflichen Arzneimittel aufzubewahren, um sie im Falle einer steuerlichen Prüfung vorlegen zu können. Es empfiehlt sich auch, sich von einem Steuerberater oder Finanzexperten beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass die Kosten korrekt in der Steuererklärung angegeben werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Arzneimittel Steuerlich Absetzbar Freiverkäufliche Medikamente Gesundheit Finanzen Steuer Kosten Vorsorge

Wann ist ein Arzneimittel zuzahlungsfrei?

Ein Arzneimittel ist zuzahlungsfrei, wenn es von der Krankenkasse als zuzahlungsbefreit eingestuft wird. Dies ist der Fall, wenn d...

Ein Arzneimittel ist zuzahlungsfrei, wenn es von der Krankenkasse als zuzahlungsbefreit eingestuft wird. Dies ist der Fall, wenn das Medikament in die Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel aufgenommen wurde. Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert und umfasst Medikamente, die als besonders wichtig für die Gesundheit eingestuft werden. Zuzahlungsfreie Arzneimittel können von Versicherten ohne zusätzliche Kosten bezogen werden. Es lohnt sich daher, vor dem Kauf eines Medikaments zu prüfen, ob es zuzahlungsfrei ist, um Kosten zu sparen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Rezept Einkommen Befreiung Medikament Zuzahlung Grenze Ausnahme Kosten Krankenkasse Regelung

Was ist eine Chargennummer Arzneimittel?

Eine Chargennummer bei Arzneimitteln ist eine eindeutige Kennzeichnung, die es ermöglicht, jede einzelne Charge eines Medikaments...

Eine Chargennummer bei Arzneimitteln ist eine eindeutige Kennzeichnung, die es ermöglicht, jede einzelne Charge eines Medikaments zu identifizieren. Sie dient dazu, die Rückverfolgbarkeit von Arzneimitteln zu gewährleisten und im Falle von Qualitätsproblemen oder Rückrufen schnell handeln zu können. Die Chargennummer enthält Informationen über den Hersteller, das Herstellungsdatum, den Ort der Herstellung und andere relevante Daten. Durch die Chargennummer können Behörden und Hersteller auch die Qualitätssicherung und die Einhaltung von Standards überwachen. Insgesamt ist die Chargennummer ein wichtiges Instrument zur Sicherstellung der Sicherheit und Qualität von Arzneimitteln.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Chargennummer Arzneimittel Identifikation Rückverfolgbarkeit Sicherheit Produktion Verpackung Kennzeichnung Qualitätskontrolle Gesundheit

Ist ein Nahrungsergänzungsmittel ein Arzneimittel?

Ein Nahrungsergänzungsmittel ist rechtlich gesehen kein Arzneimittel. Nahrungsergänzungsmittel enthalten in der Regel Vitamine, Mi...

Ein Nahrungsergänzungsmittel ist rechtlich gesehen kein Arzneimittel. Nahrungsergänzungsmittel enthalten in der Regel Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente oder andere Stoffe, die dazu dienen, die normale Ernährung zu ergänzen. Sie sind nicht dazu bestimmt, Krankheiten zu behandeln, zu heilen oder vorzubeugen. Arzneimittel hingegen sind speziell zur Behandlung von Krankheiten oder zur Linderung von Symptomen entwickelt. Trotzdem gibt es gewisse rechtliche Vorschriften und Qualitätsstandards, die für Nahrungsergänzungsmittel gelten, um ihre Sicherheit und Wirksamkeit zu gewährleisten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Mineralstoff Nährstoff Zusammensetzung Wirkung Zutaten Dosierung Anwendungsgebiete Unwirksamkeit Interaktionen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.